3 Kotzebue


Kotzebue

Kọtzebue
 
[-bu],
 
 1) August von (seit 1785), Dramatiker, * Weimar 3. 5. 1761, ✝ (ermordet) Mannheim 23. 3. 1819, Vater von 2); 1780 Advokat in Weimar, 1781-90 in russischen Diensten; 1797-99 Theaterdichter in Wien; wurde 1800 bei seiner Rückkehr nach Russland wegen eines seiner Dramen verhaftet und nach Sibirien verbannt, nach einigen Monaten jedoch rehabilitiert und zum Direktor des Deutschen Theaters in Sankt Petersburg berufen. Ab 1803 Herausgeber von Zeitschriften, die sich gegen Goethe, die Romantiker und Napoleon I. richteten. 1813 wurde er russischer Generalkonsul in Königsberg (heute Kaliningrad), 1816 Staatsrat in Petersburg, 1817 persönlicher Berichterstatter des Zaren, in dessen Auftrag er Deutschland bereiste. In seinem 1818 gegründeten »Literarischen Wochenblatt« verspottete er die liberalen Ideen der Burschenschafter; er wurde von dem Studenten K. L. Sand erstochen.
 
Mit A. W. Iffland war er der die Bühne beherrschende Unterhaltungsdramatiker seiner Zeit, seine mehr als 200 Dramen waren auch im Ausland erfolgreich. Goethe ließ während seiner Theaterleitung in Weimar (1791-1817) etwa 90 Dramen Kotzebues spielen. Begabt mit einem sicheren Instinkt für Bühnenwirksamkeit und -technik, verdrängte Kotzebue das alte Ritterstück durch dramatisch-sentimentale Familiengemälde. Am geglücktesten sind seine Lustspiele (»Die beyden Klingsberg«, 1801; »Die deutschen Kleinstädter«, 1803).
 
Weitere Werke: Dramen: Menschenhaß und Reue (1789); Der Rehbock oder Die schuldlosen Schuldbewußten (1815; Vorlage für A. Lortzings Oper »Der Wildschütz«).
 
Autobiographie: Das merkwürdigste Jahr meines Lebens, 2 Teile (1801).
 
Ausgaben: Theater, 30 Bände und 10 Supplementbände (1840-41); Schauspiele, herausgegeben von J. Mathes (1972).
 
 
K.-H. Klingenberg: Iffland u. K. als Dramatiker (Weimar 1962);
 G. Giesemann: K. in Rußland (1971);
 F. Stock: K. im literar. Leben der Goethezeit. Polemik, Kritik, Publikum (1971);
 D. Maurer: A. von K. Ursachen seines Erfolges (1979);
 J. Strohschänk: William Dunlap u. A. von K. - dt. Drama in New York um 1800 (1992).
 
 2) Otto von, russischer Naturforscher deutscher Abkunft, * Reval 30. 12. 1787, ✝ ebenda 15. 2. 1846, Sohn von 1); unternahm drei Reisen um die Erde, 1803-06 (als Kadett unter A. J. von Krusenstern), 1815-18 und 1823-26. Auf der zweiten Reise, an der A. von Chamisso als Naturforscher teilnahm, entdeckte er in der Gruppe der Tuamotuinseln das große Atoll Tikahau (damals Krusensterninsel benannt) und 1816 an der Westküste Alaskas den nach ihm benannten Kotzebue-Sund.
 
Werke: Entdeckungs-Reise in die Süd-See und nach der Berings-Straße. .., 3 Bände (1821); Neue Reise um die Welt, in den Jahren 1823, 24, 25 und 26, 2 Bände (1830).
 

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kotzebue — bezeichnet: ein Adelsgeschlecht, siehe Kotzebue (Adelsgeschlecht) einen Ort in Alaska, siehe Kotzebue (Alaska) Kotzebue (Aussprache: ˈkɔtsəˌbuː) ist der Familienname folgender Personen: Albert Kotzebue, US amerikanischer Oberleutnant beim Elbe… …   Deutsch Wikipedia

  • Kotzebue — puede referirse a: August von Kotzebue Otto von Kotzebue Kotzebue (Alaska) Kotzebue Sound Esta página de desambiguación cataloga artículos relacionados con el mismo título. Si llegaste aquí a través de …   Wikipedia Español

  • Kotzebue — (spr. bū), 1) August Friedrich Ferdinand von, Schriftsteller, geb. 3. Mai 1761 in Weimar, wo sein Vater Legationsrat war, gest. 23. März 1819 in Mannheim, erhielt seine Erziehung nach dem frühen Tode des Vaters von seiner Mutter und deren… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kotzebue — Kotzebue, AK U.S. city in Alaska Population (2000): 3082 Housing Units (2000): 1007 Land area (2000): 27.004654 sq. miles (69.941729 sq. km) Water area (2000): 1.653347 sq. miles (4.282149 sq. km) Total area (2000): 28.658001 sq. miles (74.223878 …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Kotzebue, AK — U.S. city in Alaska Population (2000): 3082 Housing Units (2000): 1007 Land area (2000): 27.004654 sq. miles (69.941729 sq. km) Water area (2000): 1.653347 sq. miles (4.282149 sq. km) Total area (2000): 28.658001 sq. miles (74.223878 sq. km) FIPS …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Kotzebue — (spr. buh), Aug. von, Lustspieldichter, geb. 3. Mai 1761 zu Weimar, seit 1781 im russ. Staatsdienst, 1798 1800 Hoftheaterdichter in Wien; bei seiner Rückkehr nach Rußland 1800 verhaftet und nach Sibirien gebracht (beschrieben in »Das… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kotzebue — Kotzebue, 1) Aug. Friedrich Ferdinand von K., geb. den 3. Mai 1761 in Weimar, wo sein Vater herzoglicher Legationsrath war; studirte in Jena u. bis 1779 in Duisburg, wurde 1780 in Jena Advocat, ging 1781 auf Veranlassung des preußischen Gesandten …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kotzebue [1] — Kotzebue, August Friedrich Ferdinand von, Bühnendichter u. Romanenschreiber, als solcher ein unerreichbarer »Held an Fruchtbarkeit« und namentlich als Lustspieldichter einst sehr beliebt, wurde geb. 1768 zu Weimar, von seinem Lehrer Musäus wie… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Kotzebue [2] — Kotzebue, Otto von, geb. 1787 zu Reval, gest. 1846, russ. Flottenoffizier, machte 1815–18 und 1823–26 eine Reise um die Welt und sich um die Kenntniß der Südsee u. Behringsstraße verdient; nach ihm heißt ein Meerbusen der letztern K.sund …   Herders Conversations-Lexikon

  • Kotzebue — Kotzebue, Auguste von …   Enciclopedia Universal

  • Kotzebue — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Toponymes Kotzebue, ville de l Alaska. Le golfe de Kotzebue, golfe de la mer des Tchouktches, dans l océan Arctique. Patronymes Famille von Kotzebue… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.